Café Pal. Archiv

Café Palestine Bern 27. April 2015

Cafe Palestine Bern

Café Palestine Bern

Montag, 27. April 2015, 19 Uhr

ab 18 Uhr Palästinensisches Essen

Brasserie Lorraine

Theo Buss

Edward Said – ein unermüdlicher Kämpfer für die Rechte des palästinensischen Volkes

               FLYER

Weiterlesen: Café Palestine Bern 27. April 2015

Café Palestine Zürich, 26. April 2015

CPFlyer April Mai 2015

Café Palestine Zürich

Quartierzentrum Aussersihl  / Bäckeranlage
Hohlstr. 67, 8004 Zürich

Sonntag, 26. April 2014, 17 Uhr

( Palästinensisches Essen ab 17 Uhr, Film / Diskussion 18 h)

Naeem Jeena col

>>> mit Büchertisch und Produkten aus Palästina

Na'eem Jeenah

Direktor Afro-Middle East Centre Johannesburg

Palästina aus der Sicht eines Anti-Apartheid Aktivisten

Apartheid in Palästina: Wie weiter? Was können wir dagegen tun?“

1. Mai 2015

Naeem Jeena colCafé Palestine am 1. Mai Fest Zürich

Zeughaus Areal

Fr. 1. Mai, 16.00  Zeughaus 5:   Na'eem Jeenah

Sa. 2. Mai, 20.00  Zeughaus 5:   Film „Roadmap to Apartheid

Fr. 1. Mai bis So. 3. Mai:   Infostand / Büchertisch

Café Palestine Bern

Cafe Palestine Bern

Muriel EspositoCafé Palestine Bern

Montag, 30. März 2015, 19 Uhr

ab 18 Uhr Palästinensisches Essen

Brasserie Lorraine

Muriel Esposito, Ethnologin

Militärdienstverweigerer in Israel

               FLYER

Weiterlesen: Café Palestine Bern

Café Palestine Zürich

CafePal

 

CPFlyer Maerz April 2015Sonntag, 29. März 2015, ab 15.30 Uhr

Quartierzentrum Aussersihl  / Bäckeranlage

Hohlstr. 67, 8004 Zürich

>>> mit Büchertisch und Produkten aus Palästina

Wir feiern:

5 Jahre Café Palestine

PalFest 2015 DSC01731

als Benefiz-Anlass

für PalCH

mit einem Palästina-Fest !

Kulinarisches | Live-Musik | Dabke Tanz | Palästinensische Gedichte de/ar | Berichte zur aktuellen Situation in Palästina und Informationen zu PalCH (www.palch.ch). | Kurzfilme | Wettbewerb | Keramik | Olivenöl | Stickereien | Büchertisch | ...

Café Palestine Februar 2015

Lia TarachanskyBern, Basel & Zürich:

On the Side of the Road -

Israels kollektive

Verdrängung der Nakba

Filmvorführung und Gespräch

mit der israelischen Regisseurin

Lia Tarachansky

Der Film behandelt Israels grösstes Tabu: die Nakba, die palästinensische Katastrophe als Folge der Staatsgründung Israels 1948. Hunderte Städte und Dörfer wurden zerstört, Hunderttausende Menschen vertrieben. Die Auseinandersetzung mit diesem Thema, mit der zionistischen Kolonisierung Palästinas, findet in der israelischen Gesellschaft kaum statt. Im Gegenteil. Erst 2011 erliess das israelische Parlament ein Gesetz, welches das öffentliche Gedenken an die Nakba verbietet und unter Strafe stellt.

Der Film lässt Israelis selbst zu Wort kommen und bringt Verdrängtes ans Tageslicht.
Er erzählt auch die Geschichte der Journalistin Lia Tarachansky: sie wuchs in einer der illegalen Siedlungen in der von Israel besetzten Westbank auf. Erst als Erwachsene – sie war inzwischen nach Kanada emigriert - wurde sie mit der realen Geschichte ihres Landes konfrontiert.
Lia Tarachansky ist nun mit ihrem Film in verschiedenen Städten Deutschlands, Oesterreichs und der Schweiz unterwegs.

Film in hebräischer Sprache mit deutschen Untertiteln, Gespräch in Englisch.

Ausser in Zürich auch in Bern und Basel:

Bern, Freitag, 20. Februar 2015, 19 Uhr

Käfigturm   >>>FLYER<<<

Organisiert von GFP Bern


Basel, Sonntag, 22. Februar 2015, 10 h Matinée

Stadtkino >>>FLYER<<<

Organisiert von PaSo Region Basel


cafe palestine kopf

Zürich, Sonntag, 22. Februar 2015, 18 h   >> F L Y E R <<

Quartierzentrum Aussersihl / Bäckeranlage

Palästinensisches Essen ab 17 h

 


 

Café Palestine Bern

Cafe Palestine Bern

Carlo SommarugaCafé Palestine Bern

Montag, 26. Januar 2015, 19 Uhr

ab 18 Uhr Palästinensisches Essen

Brasserie Lorraine

NR. Carlo Sommaruga -

Die Schweiz und Israel               FLYER

Weiterlesen: Café Palestine Bern

Café Palestine Zürich

CafePal

 

Sonntag, 25. Januar 2015, 18 UhrMuriel Esposito

ab 17 Uhr Palästinensisches Essen

Quartierzentrum Aussersihl  / Bäckeranlage

Hohlstr. 67, 8004 Zürich

>>> mit Büchertisch und Produkten aus Palästina

 

Muriel Esposito, Ethnologin:

Militärdienstverweigerung in Israel

    >>> F L Y E R <<<

Weiterlesen: Café Palestine Zürich

Café Palestine 21. Dezember 2014

Café Palestine ZürichCPFlyer-Dez-2014

Quartierzentrum Aussersihl  / Bäckeranlage
Hohlstr. 67, 8004 Zürich

 

Sami Sabaana014-72px

Toni-MajdalaniSonntag, 21. Dezember 2014

 

Palästinensisches Essen ab 17 Uhr, Hauptteil 18 h

 

>>> mit Büchertisch und Produkten aus Palästina

 

Palästinensische Kultur

zum Jahresende

Gedichte Sami Sabaana                      Musik Toni Majdalani

 

Sami Sabaana stammt aus Jenin, in der nördlichen Westbank. Er lebt seit 10 Jahren in Zürich. Bei Radio LoRa arbeitet er als Sendungsmacher und ist verantwortlich für die Technik. Gedichte schreibt er in seiner Freizeit, was er aber nicht einfach als sein Hobby versteht. Er schreibt aus einem inneren Bedürfnis in Worte zu fassen, was ihn beschäftigt: seine Heimat Palästina. Seine Gedichte sind Ausdruck von Wut und Verzweiflung, Trauer, aber auch seiner Hoffnung und seiner Liebe zum Land und den Menschen. Sami wird seine Gedichte auf Arabisch lesen, anschliessend folgt die Übersetzung auf Deutsch.

 

Toni Majdalani ist in Haifa geboren, er lebt mit seiner Familie seit vielen Jahren in Zürich. Er ist Vollblut-Perkussionist mit einem breit gefächerten musikalischen Repertoire. Er erteilt Einzel- und Gruppenunterricht und begleitet Tanzgruppen in der Schweiz und im Ausland. Durch seine hohe Professionalität im Umgang mit verschiedenen Perkussions-Instrumenten und nicht zuletzt durch seine kommunikative und humorvolle Art vermag der Musiker das Publikum zu begeistern.

 

Die Veranstaltung wird ergänzt durch einen kurzen Film über das Freedom Theatre in Jenin

 

>>> mit Büchertisch und Produkten aus Palästina <<<<

Café Palestine Bern 1. Dezember 2014

Cafe Palestine Bern 01122014Café Palestine Bern 

Montag, 1. Dez. 2014, 19 Uhr

ab 18 Uhr Palästinensisches Essen

Brasserie Lorraine, 

Cafe-Palestine-Bern

Eine Reise für Gerechtigkeit und Frieden

Margrit Moser reiste im März 2014 mit dem FREEDOM BUS zu bedrohten palästinensischen Gemeinschaften im besetzten Westjordanland.

Die Reise wurde vom „Freedom Theatre“ im Flüchtlingslager Jenin und der „Jordan Valley Solidarity Campaign“ organisiert.

Die ehemalige Lehrerin, Sozialarbeiterin und Journalistin wird ihre Erlebnisse und Beobachtungen mit Hintergrundinformationen und Fotos vortragen und Fragen aus dem Publikum beantworten.

Büchertisch, Kollekte
Nächstes Café Palestine: 26. Januar 2015

Verein Gerechtigkeit und Frieden in Palästina Bern
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.nahostfrieden.ch
PC 60-403515-7

Brasserie Lorraine
Quartiergasse 17, Bern
Bus 20, Lorraine
www.brasserie-lorraine.ch

Letzte Beiträge / Änderungen

Nabi Saleh Solidarity

and the most moral army
of the world

Nabi Saleh 28 aug 2015

August, 28, 2016

Auch ICAHD, das israelische Komittee gegen Hauszer- störungen, setzt auf Einen Demokratischen Staat.

halper-bio-300x199

Wie dieser Aussehen könnte / müsste lesen Sie in der Analyse von Jeff Halper

Avraham Burg, Haaretz 29. März 2013

Oslo is dead, what's next?

The time has come to replace a process that has led to violence and despair with a new framework based on restorative justice.

Artikel Burg (en)

Münchner ODS Deklaration 


kairos-palaestina-2

Appell an die Leitungen der Schweizer Kirchen, den „Kairos-Palästina“
Aufruf christlicher PalästinenserInnen
mit Wort und Tat zu unterstützen

UNTERSCHREIBEN !

www.nakbabern.ch       

1. Nov. bis 2. Dez. 2012

 

NakbaBern2012-Pappe

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online

      www.cafe-palestine.ch           Spenden: PC 60-129927-6 Gesellschaft Schweiz-Palästina / Zürich          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!