Für Kurzentschlossene:

Advanced Seminar “Bridges instead of walls”

06.10.2013 – 12.10.2013 in Palästina

Programm     Informationen:  "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!"  

Die Veranstaltung am Donnerstag, 19. September an der Uni Bern

20 Jahre nach dem Oslo-Abkommen

Raji Sourani PCHRWo steht Palästina heute?

Mit Raji Sourani, Anwalt und Direktor des Palestinian Center of Human Rights, Gaza.

 

F I N D E T  N I C H T  S T A T T !

 

Von Raji Sourani haben wir spätabends am 17.September 2013 die folgende Mitteilung erhalten:

“Dear friend
Do accept my profound apology not to be able to come. I just cannot make it, it is beyond my personal will. This is GAZA, this is the closure, this is the illegal and collective punishment for our people. I tried till the last minute to make it and it did not work very unfortunately. I have a good conscious, I tried my best but it did not work. Salamaat form besieged GAZA – Raji Sourani”

 

>>> F L Y E R


NakbaBern2012-Pappe

NakbaBern 30. Nov. 2012

1948 - A different Story

Vortrag Prof. Ilan Pappe (englisch)

jetzt auf YouTube

Teil 1 Lecture

Teil 2 Questions and Answers

Montag, 25. März 2013, 19.30

Quartierzentrum Aussersihl / Bäckeranlage
Hohlstr. 67, 8004 Zürich

Diskussion in englischer Sprache mit Samir Abed-Rabbo zum Thema:

Samir Abed-RabboIf Israel rejects a palestinian state
on the borders of 1967, what will be
the future of the land between the Mediterranean and the river Jordan ?

One secular, democratic state (ODS) ?

Samir Abed-Rabbo: I am a Palestinian-American based in Dallas, TX. i was born in a refugee camp north of Jerusalem. I did all of my University studies in the US where I obtained my Ph.D. in international Law from the university of Miami. Authored, co-authored and edited several books and articles on the question of Palestine. An activist on issues of justice and peace and currently active in organizing for one democratic state in historic Palestine and Boycott of Israeli blood diamonds.

Zochnrot-Logo

Vom Erinnern der Nakba
zum Rückkehrrecht


Bern, 3. Juli 2013, 19.30 Uhr

Haus der Kirche, Altenbergstrasse 66
Organisation und Unterstützung: HEKS, OeME Bern und GFP

 

Zürich, 4. Juli 2013, 19.30 Uhr

H50 (EG), Hirschengraben 50
Organisation und Unterstützung: HEKS, Zürcher Gruppe EAPPI, Café Palestine Zürich

 

Debby Farber und Eitan Bronstein Aparicio stellen die aktuelle Arbeit von Zochrot vor und diskutieren mit dem Publikum.

 

>>> FLYER <<<


Englisch mit Möglichkeit für Flüsterübersetzung

Eintritt frei, Kollekte

Zürich, Samstag. 6. April 2013, 11 h

Arthouse Alba, im Rahmen des "Human Rights Watch Film Festivals Zürich"

5 Broken Cameras

five-broken-cameras

"An intensely powerful personal film, 5 Broken Cameras documents one Palestinian village's struggle against violence and oppression. Emad was born in Bil’in and has five broken cameras that capture episodes in the West Bank village’s resistance to Israel’s separation barrier."

Anschliessend Diskussion mit dem Regisseur Emad Burnat und Bill Van Esveld von Human Rights Watch. Moderation: Claudia Kühner (Tages-Anzeiger).    >>> mehr

*****

Pal-Konf-Stuttgart-2013Einladung zur zweiten Palästina-Solidaritätskonferenz

Stuttgart, 10. bis 12. Mai 2013

>>> Programm        >>> Referenten       

>>> Anmeldeformular

 


 

Dabke Tanz Kurs BaselDabke Tanz Kurs

Samstag, 1. Sept. 2012

Basel,  Studentenwohnheim, Herbergsgasse 7

>>>Flyer mit Programm und Anmeldung

 

Sari NusseibehMarlène Schnieper trifft
Sari Nusseibeh
in Basel und Zürich

  

Basel, Mi. 5. Sept. 18.15
Europainstitut der Universität Basel, Gellertstrasse 27

Acht Palästinenser und Palästinenserinnen hat Marlène Schnieper in ihrem Buch Nakba – die offene Wunde porträtiert. Einer davon, der Friedensaktivist und Philosophieprofessor Sari Nusseibeh, besucht jetzt auf Einladung des Rotpunktverlags die Schweiz.

Am Europa-Institut in Basel wird Nusseibeh am 5. September mit dem Politikwissenschaftler Laurent Goetschel diskutieren, ob und unter welchen Umständen eine Zweistaatenlösung in Nahost noch möglich ist. Die Diskussion wird auf Englisch geführt,  einleitend stellt Marlène Schnieper den Gast auf Deutsch vor.

>> FLYER <<

 

Zürich     Do. 6. Sept. 20.00
Kanzlei, Kanzleistrasse 56. 8004 Zürich

»Sari Nusseibeh war vielleicht der bunteste Vogel unter den Beratern von Yasser Arafat und gewiss der einzige, der je in einem Kibbuz gearbeitet hat.« So charakterisiert Marlène Schnieper den renommierten palästinensischen Intellektuellen in ihrem Buch Nakba ­ – die offene Wunde.

Heute ist Nusseibeh einer der originellsten und unbequemsten Denker seiner Region. Der palästinensische Philosophieprofessor und die Schweizer Journalistin diskutieren am 6. September in Zürich Fragen zu Geschichte und Gegenwart des Nahostkonflikts.

Moderation Martin Woker, Leiter Ressort International der Neuen Zürcher Zeitung.

Kanzlei, Kanzleistrasse 56, 8004 Zürich

Veranstalter: Rotpunkt Verlag  www.rotpunktverlag.ch

>> FLYER <<

Hessel«Empört euch!»

Stéphane Hessel

über politischen Widerstand

27. Oktober 2011, 20 Uhr
Kirchgemeindehaus Wipkingen,
Rosengartenstrasse 1, 8037 Zürich
Tram 13 bis Wipkingerplatz (1 Station nach Escher-Wyss Platz)

Moderation: André Marty, ehemaliger Nahostkorrespondent des Schweizer Fernsehens

>>> FLYER <<<

--------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Letzte Beiträge / Änderungen

Nabi Saleh Solidarity

and the most moral army
of the world

Nabi Saleh 28 aug 2015

August, 28, 2016

Auch ICAHD, das israelische Komittee gegen Hauszer- störungen, setzt auf Einen Demokratischen Staat.

halper-bio-300x199

Wie dieser Aussehen könnte / müsste lesen Sie in der Analyse von Jeff Halper

Avraham Burg, Haaretz 29. März 2013

Oslo is dead, what's next?

The time has come to replace a process that has led to violence and despair with a new framework based on restorative justice.

Artikel Burg (en)

Münchner ODS Deklaration 


kairos-palaestina-2

Appell an die Leitungen der Schweizer Kirchen, den „Kairos-Palästina“
Aufruf christlicher PalästinenserInnen
mit Wort und Tat zu unterstützen

UNTERSCHREIBEN !

www.nakbabern.ch       

1. Nov. bis 2. Dez. 2012

 

NakbaBern2012-Pappe

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

      www.cafe-palestine.ch           Spenden: PC 60-129927-6 Gesellschaft Schweiz-Palästina / Zürich          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!